Herzlich willkommen in Hotel Breitenburg

Seit dem 1. November 2021 erstrahlen die ehemaligen Stallungen des gräflichen Gutshofes Breitenburg in neuem Glanz. Die Außenmauern der historischen Gutsanlage wurden als Ensemble-Denkmal erhalten, der Rest des Hotels wurde nach modernsten Standards komplett neu gebaut. Ein Mix, der für ein interessantes Zusammenspiel zwischen Tradition und Moderne sorgt. 

 

Sven Sausmikat, geschäftsführender Gesellschafter von Hotel Breitenburg, beschreibt es so: "Man kommt rein und es riecht nach Holz und nicht nach Plastik. Auf den Böden Breitenburger Eichenholzdielen und aus allen Fenstern geht der Blick in die Natur. Es war uns von Anfang an wichtig, überall auf hochwertige Produkte und natürliche Materialien zu setzen und keine China-Hölzer zu verwenden. Auch im Restaurant setzen wir auf Nachhaltigkeit. Unsere Bandbreite reicht vom 100%ig Fair Trade gehandelten Tee bis hin zum regionalen Bierlieferanten. Ein Kölsch wird man bei uns auf der Karte nicht finden.“

 

Diese Liebe zum Detail spiegelt sich nicht nur in der prachtvollen Außenansicht der historischen Gutsanlage von Gut Osterholz wider. Sie wird beim Betreten der Räume überall sichtbar. Die naturbelassenen Wände, die Deckenhöhe und die Beleuchtung im großen Saal erinnern unwillkürlich an das Refektorium in den Harry Potter Filmen. Die Show-Küche inmitten des Restaurants weckt die Lust, ein Kochevent mit Freunden zu planen. Die Böden in den Zimmern laden förmlich dazu ein, barfuß zu laufen. In den Maisonette-Suites führt eine massive Holztreppe zum Doppelbett auf der Empore. Bodentiefe Fenster öffnen den Blick auf den Breitenburger Kanal, den Golfplatz oder den beschaulichen Innenhof. Alle Räume strahlen ein warmes, herzliches Willkommen aus.

 

Gäste dürfen sich auf ein Team, das Professionalität mit Herzenswärme verbindet, ein gemütlich-elegantes Restaurant und 80 Zimmer vom Feinsten freuen. 

 

>>Hotel Breitenburg