Golfclub Schloss Breitenburg

Ein märchenhafter Ort zum Golfspielen

Die Philosophie des Golfclub Schloss Breitenburg ist es, seinen Mitgliedern und Gästen einen Ort zur Erholung und Entspannung und für eine angenehme Gestaltung Ihrer Freizeit zu bieten. weiterlesen

Allgemeine Wettspielbedingungen des Golf-Club Schloß Breitenburg

Spielbedingungen

Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln (einschließlich Amateurstatut) des Deutschen Golf Verbandes e.V. und den Platzregeln des Golf-Club Schloss Breitenburg e.V..

Alle Wettspiele werden nach dem DGV-Vorgabensystem (DGV-VS) ausgerichtet. Einsichtnahme in diese Verbandsordnungen ist im Sekretariat möglich.

Teilnahmeberechtigt

sind nur ordentliche bzw. ihnen uneingeschränkt gleichstehende sowie jugendliche Mitglieder des Golf-Club Schloss Breitenburg.
Teilnahmeberechtigt bei offenen Wettspielen sind ordentliche, bzw. ihnen uneingeschränkt gleichstehende sowie jugendliche Mitglieder mit Amateureigenschaft in deutschen und ausländischen Golfclubs.

Die Wertung und die Vorgabenwirksamkeit für jedes Wettspiel sind aus der jeweiligen Ausschreibung ersichtlich.

Meldungen

für Mitglieder nur schriftlich durch Eintrag in die ausgehängte Meldeliste, sowie telefonisch oder direkt im Sekretariat. Meldungen für clubfremde Spieler nur schriftlich. Die Anmeldungen müssen innerhalb der angesetzten Meldefrist eingehen. Später eingehende Meldungen können nicht berücksichtigt werden. Gehen mehr Meldungen als die zulässige Anzahl an Teilnehmern ein, so entscheidet der Eingang der Meldung oder je nach Ausschreibung die bessere DGV-Stammvorgabe. Es wird eine Warteliste geführt.

Meldegebühr

ist für clubfremde Spieler mit der Anmeldung zu entrichten. Breitenburger Spieler müssen ein Wettspielkonto mit einem Guthaben vorweisen können. Breitenburger Spieler bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres entrichten eine geringere Meldegebühr. Auch bei Streichung nach Meldeschluss oder Nichtantreten ist die Meldegebühr fällig.

Preise

gemäß Ausschreibung. Bei allen Wettspielen und Freundschaftsspielen gilt der Doppelpreisausschluss. Bei Nichtanwesenheit eines Gewinners bei der Siegerehrung eines gesponserten Turniers, gleich ob entschuldigt oder nicht entschuldigt, gehen die Preise an den Nächstplatzierten weiter.

Sonderwertungen

Longest drive: es kommen nur Abschläge in die Wertung, die auf dem Fairway liegen.

Nearest to the pin: Es kommen nur Bälle in die Wertung, die mit dem 1. Schlag auf dem Grün liegen.

Vorgaben

Der Club kann den Nachweis der DGV-Stammvorgabe durch Vorlage des aktuellen Vorgabenstammblatts des Heimatclubs verlangen.

Abspielzeiten

werden nach Erstellung der Startliste durch Aushang im Sekretariat bekanntgegeben und sind für offene Wettspiele unter www.gcsb.de im Internet abzurufen. Über Telefon 04828 - 8188 können Startzeiten im Sekretariat erfragt werden. Startzeiten werden bei bekannten Handynummern per SMS auf das Handy der Spieler übermittelt.

Markerscore

Wir bitten alle Wettspielteilnehmer, einen leserlichen Markerscore zu führen, der die Eingabe und das Vergleichen erleichtert und der nicht durchgestrichen werden soll.

Carts

Bei allen vom Golf-Club Schloss Breitenburg e.V. organisierten Wettspielen darf ein Golf-Cart benutzt werden mit Ausnahme von DGV- und LGV-Wettspielen, es sei denn, deren Wettspielbedingungen lassen dieses zu.

Blitzgefahr

Bei Gewitter mit Blitzgefahr wird das Wettspiel durch die Spielleitung durch akkustische Signale unterbrochen oder abgebrochen. Diesen Signalen ist unverzüglich Folge zu leisten und das Spiel darf erst dann wieder fortgesetzt werden, wenn durch ein weiteres Signal das Zeichen dazu gegeben worden ist. (Unterbrechung – drei mittellange Töne, Wiederaufnahme – drei lange Töne, Endgültiger Abbruch – 10 lange Töne.)

Außerdem liegt es in Ihrem Ermessen. bei Gefahr das Spiel selbstständig zu unterbrechen.

Unangemessene Verzögerung, langsames Spiel

Hat eine Partie nach Auffassung der Spielleitung den Anschluss an die vorangegangene Partie verloren und/oder hat sie die Richtzeiten zum Spielen des Platzes überschritten, so wird die Partie ermahnt. Wird danach keine Verbesserung des Spieltempos festgestellt, wird die Partie

  • im Lochspiel mit Lochverlust
  • im Zählspiel mit 2 Strafschlägen bestraft.


Bei nochmaligem Verstoß erfolgt Disqualifikation.

Scorekarten

Die Scorekarten müssen nach Abschluss der Wettspielrunde unverzüglich im Sekretariat abgegeben werden.

Stechen

Bei gleichem Ergebnis zweier oder mehrerer Spieler entscheidet das Ergebnis auf dem schwersten, dem leichtesten, dem drittschwersten, dem drittleichtesten, dem fünftschwersten Loch u.s.w. Sollte danach immer noch ein Gleichstand vorliegen, wird durch lochweises Stechen auf dem Platz entschieden.

Spielleitung

Die Mitglieder der Spielleitung und die Platzrichter werden vor Beginn des Wettspiels bekanntgegeben.

Beendigung des Wettspiels

Das Wettspiel ist mit Aushang der Ergebnisliste am Schwarzen Brett beendigt.

Änderungsvorbehalt

Bis zum 1. Start hat die Spielleitung in begründeten Fällen das Recht, die Ausschreibung zu ändern (Ausnahme: Vorgabenwirksamkeit). Nach dem 1. Start sind Änderungen der Ausschreibung nur bei Vorliegen sehr außergewöhnlicher Umstände zulässig.

Verantwortlichkeit

Die Wettspielleitung ist nicht verantwortlich für Nachteile, die Bewerbern in Unkenntnis dieser Bedingungen oder anderer Aushänge entstehen.

Veröffentlichungen

Jeder Spieler stimmt mit seiner Meldung zu einem im Golf-Club Schloss Breitenburg veranstalteten Wettspiel der Veröffentlichung seines Namens, seines Vornamens, seiner Vorgabe, seines Clubs und seines Wettspielergebnisses im Internet, insbesondere auch auf der Homepage des Clubs, durch Aushang im Clubhaus oder auch durch Presseberichte (ggf. mit Bild) zu.

Haftung

Der Golf-Club Schloss Breitenburg e.V. haftet nicht für Unfälle, Diebstähle oder Vorkommnisse jeglicher Art, die sich auf dem Gelände des Golf-Club Schloss Breitenburg e.V. ereignen.


GCSB
Der Spielausschuss