Golfclub Schloss Breitenburg

Ein märchenhafter Ort zum Golfspielen

Die Philosophie des Golfclub Schloss Breitenburg ist es, seinen Mitgliedern und Gästen einen Ort zur Erholung und Entspannung und für eine angenehme Gestaltung Ihrer Freizeit zu bieten. weiterlesen

Geschichte

Der Golfclub Schloß Breitenburg wurde im Jahr 1990 gegründet. Nach mehreren Jahren voller Überlegungen entschieden sich Elke Gräfin und Breido Graf zu Rantzau dafür, die landwirtschaftlichen Flächen um die Stör herum in einen Golfplatz umzuwandeln. Die Anforderungen an die Planer waren nicht einfach, sollten doch die charakterlichen Merkmale der Schleswig-Holsteinischen Landschaft erhalten bleiben. Dennoch hat es der Golfplatzarchitekt Olaf Osterkamp geschafft, einen wunderschönen Golfplatz zu bauen, in dem die typischen Landschaften von Schleswig-Holstein, die Geest mit ihren Knicks und die Marsch mit ihren unverkennlichen Merkmalen, wiederzuerkennen sind.

1991 wurden die ersten 9 Löcher eröffnet und 1992 folgten dann die zweiten 9 Löcher. Heute ist am Übergang der Marsch zur Geest ein wunderschöner 18-Loch Meisterschaftsplatz entstanden, der mit seinen Seen und alten Bäumen, Knicks und Gräben den Spielern sämtliche Fähigkeiten abverlangt.

2000 wurde die Anlage um weitere 9 Löcher auf 27 Löcher erweitert. Der Golfplatzarchitekt David Krause, der schon für den berühmten Architekten Robert Trent Jones Sr. im Valderrama Golf Club als Design Assistent und 4 Jahre als Projektleiter des Pont Royal Golf Clubs, Frankreich, im Auftrag von Seve Ballesteros tätig war, baute auf den ehemaligen Ackerflächen der Graf zu Rantzau’schen Guts- und Forstverwaltung einen großzügig angelegten Golfplatz. Dieser Teil des Golfplatzes besitzt eher den Charakter eines Links-Platzes und ist gekennzeichnet durch zwei riesige Wasserhindernisse und die die Löcher flankierenden hohen Grasflächen.

Der Golfclub Schloß Breitenburg bietet heute seinen Mitgliedern und seinen Gästen eine perfekt gepflegte 27-Loch-Anlage und einen 3-Loch-Kurzplatz, auf denen die Natur und der Golfsport im fließenden Übergang zu genießen sind. Die Pflege des Platzes wird heute noch von Breido Graf zu Rantzau und seinen Greenkeepern durchgeführt und somit werden Tradition, Natur und perfekte Pflege weiter erhalten.

Breido und Elke Graf zu Rantzau
Breitenburg